Willkommen beim Atrio Leonberg!

Aus der WfB Leonberg und der Behindertenhilfe Leonberg ist Atrio Leonberg geworden. Dieser Name ist aber nicht einfach nur der Name des Hauses, in dem die Verwaltung untergebracht ist. Er steht für die fünf Bereiche, die uns wichtig sind: Arbeit, Teilhabe, Region, Inklusion und Organisation.

Deshalb eröffnen wir neue Perspektiven: Wir konzentrieren uns auf die Möglichkeiten, die Menschen mit geistigen, körperlichen oder seelischen Handicaps haben. Das tun wir seit über 40 Jahren, fair, partnerschaftlich und kompetent.

Termine

Mit einem Klick auf die Überschriften oder auf die kleinen Pfeile können Sie die einzelnen Termine und Meldungen öffnen und wieder schließen.

15.03. – Neueröffnung Café B21

Am Mittwoch, 15.03.2017 eröffnen wir um 10 Uhr unser Treffpunktcafé B21, Bismarckstraße 21, 71229 Leonberg neu.

Sie können tagsüber bei kulinarischen »Kostproben« den neuen Cafébetrieb kennenlernen und erfahren, welche Veranstaltungen nun zusätzlich geplant sind. Um 17 Uhr werden wir den Neustart feierlich begehen mit offizieller Begrüßung und Berichten aus dem Projekt.

08.04. – Ausstellung KreativWerk Höfingen in LAKUNA 2017

Ausstellung KreativWerk Höfingen in LAKUNA 2017
Stadtkirche Leonberg, Pfarrstraße, 71229 Leonberg
Am Samstag, 08.04.2017 findet in der Stadtkirche eine Ausstellung vom KreativWerk Höfingen im Rahmen der Langen Kunstnacht statt. Lesen Sie unseren Text dazu im Veranstaltungsheft der LAKUNA 2017.

18.05. bis 22.06. – Ausstellung KreativWerk Höfingen und Rainer Simon im Landratsamt Böblingen

Ausstellung KreativWerk Höfingen und Rainer Simon im Landratsamt Böblingen
Landratsamt Böblingen, 71006 Böblingen
Vom 18.05. – 22.06.2017 findet eine Ausstellung des KreativWerks Höfingen und des Künstlers Rainer Simon im Landratsamt Böblingen. Das Vorhaben wird von Aktion Mensch in unserem Projekt Inklusion in den Kunstmarkt gefördert.

01.07. – Sommerfest »Ramtelbrücke«

Böblinger Straße 28, 71229 Leonberg

Am 01.07.2017 findet wieder das Sommerfest der „Ramtelbrücke“ statt. Die Werkstatt Leonberg, Pro Seniore, die Lebenshilfe Leonberg und die Wohnanlage Ramtel sind beteiligt. Es erwartet Sie ein buntes Programm.

Veranstaltungen der Freizeitclubs im Jahr 2017

Veranstaltungen der Freizeitclubs im Jahr 2017
Schauen Sie in den neuen Veranstaltungskalender.

Aktuelles

Abschluss Projekt Impuls Inklusion – Neustart Café B21

Vom 15.12.2016 bis 14.03.2017 konnten gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern des Wohnverbundes Stadmitte und engagierten Leonberger Bürgerinnen und Bürgern Ideen entwickelt werden wie Begegnungen und gemeinsames Tun im Stadtteil gestaltet werden können. Das Café B21 spielte dabei eine zentrale Rolle. Entstanden sind neue Öffnungszeiten des Café B21 mit zahlreichen Veranstaltungen, die auch durch Kooperationspartner oder Ehrenamtlich durchgeführt werden, z.B. Strickcafé, Spielecafé, Offene Bühne: Wer kann, der darf, Lesungen, Kino all inclusiv und vieles mehr. Ein ansprechender Abschlussbericht wurde für auch für das Sozialministerium als Zuschussgeber erstellt.  Auf einer neuen homepage erfahren Sie genaueres. www.cafe-b21.de

Gemeinschaftliches Wohnen Leonberg - Mehr als Wohnen

Der Neubau des Projektes Gemeinschaftliches Wohnen Leonberg in der Fichtestraße schreitet voran. Die Baugemeinschaft aus Eigentümern,  Bau- und Heimstättenverein Stuttgart und Atrio Leonberg e.V. schafft dort Eigentums- und Mietwohnungen für Menschen mit Behinderungen, Junge, Ältere, Familien und Alleinstehende.
Für die fünf barrierefreien Wohnungen von Atrio Leonberg, die an 6 Menschen mit Behinderungen im Rahmen des Betreuten Wohnens vermietet werden, gibt es schon ausreichend Interessenten. Eine weitere Wohnung wird an Mieter, gerne an Studenten, vergeben.
Der Bau soll im Oktober 2017 bezugsfertig sein. Die Baugemeinschaft wirbt noch für Mieter, die auch »mehr als wohnen« wollen und sich schon aktiv in der Bauphase einbringen wollen.

Wohnanlage Ramtel Vielfaltgemeinschaft - Mietwohnungen

Die Wohnanlage Ramtel soll sich insgesamt zu einer Vielfaltsgemeinschaft entwickeln, in der Menschen mit und ohne Behinderung in guter Nachbarschaft zusammenleben. Der Umbau wird im März 2017 abgeschlossen sein. Dann werden insgesamt 20 Menschen mit Behinderung in barrierefreien Wohngemeinschaften, in unterschiedlichen Appartements und Wohnungen  mit stationärer Unterstützung oder im Betreutem Wohnen leben. Für Menschen ohne Behinderung, vorrangig für Auszubildende und Studenten werden derzeit noch Appartements in einer Wohngemeinschaft zur Vermietung angeboten. 

Angehörigen - Info Atrio Leonberg

Die dritte Angehörigen – Info ist erschienen. Sie können Sie hier lesen und herunterladen.

Wohnen mit Assistenz in Weil der Stadt in Aussicht

Atrio Leonberg plant seit einigen Jahren in Weil der Stadt inklusives Wohnen mit Assistenz für 20 Menschen mit Behinderung im Rahmen des Betreuten und Stationären Wohnens. Ferner sollen 4-5 Mietwohnungen und ein Ladengeschäft errichtet werden. Der Gemeinderat hat nun beschlossen das Areal "Gasthaus Linde", Stuttgarter Straße 34-36 an Atrio Leonberg e. V. zu verkaufen und das beabsichtigte Nutzungskonzept zu ermöglichen. Nach der Realisierung stehen dann auch für Weil der Städter Familien mit Behinderungserfahrung Wohnmöglichkeiten mit Assistenz zur Verfügung. Die zentrale Lage bietet gute Voraussetzungen für selbstständiges und integriertes Wohnen mitten in der Stadt an.

Interesse für soziale Berufe - sich informieren - Eignungstest

Bei Atrio Leonberg können Sie sich jederzeit über soziale Berufe informieren. Bitte beachten Sie unseren Ausbildungsflyer. Wenn Sie ein Praktikum wünschen oder einfach einmal schnuppern wollen, sind Sie herzlich willkommen.
Wir weisen Sie auch auf einen Eignungstest hin, den Sie im Internet unter www.soziale-berufe.de aufrufen können.

Aktuelle Stellenangebote

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote unter Organisation/Stellenangebote

Stellen FSJ/BFD frei

Wir haben noch Stellen für Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst im Bereich Wohnen, in der Förder- und Betreuungsgruppe und im KreativWerk frei. Bewerben Sie sich, schnuppern Sie in der sozialen Arbeit und stellen Sie fest, dass es Spaß macht mit Menschen mit Behinderung zu arbeiten und sie zu unterstützen.